Demo gegen Corona-Maßnahmen: Was die Menschen wirklich wollen

Demo gegen Corona-Maßnahmen: Was die Menschen wirklich wollen; Foto: © korrekter.com
Demo gegen Corona-Maßnahmen: Was die Menschen wirklich wollen; Foto: © korrekter.com
Demo gegen Corona-Maßnahmen: Was die Menschen wirklich wollen; Foto: © korrekter.com
Demo gegen Corona-Maßnahmen: Was die Menschen wirklich wollen; Foto: © korrekter.com

Haben Sie mitbekommen, wie die Lügenpresse die Corona-Demonstranten von Wien in den Schmutz gezogen hat (Spinner, Irre…)? Wie immer, klar!

➡️ In diesem Video hat die Journalistin Elsa Mittmannsgruber nicht nur „über“ die Demonstranten berichtet, sondern echt mit ihnen gesprochen. WAS WOLLEN DIESE MENSCHEN WIRKLICH? Ein ausgezeichnetes Video.

500 Menschen strömten laut Veranstalter zur Großdemonstration gegen die Corona-Maßnahmen am Nationalfeiertag in Wien. Ausschließlich Verschwörungstheoretiker, Rechtsextreme, Corona-Leugner und Spinner, wenn es nach den Schilderungen der Mainstream-Presse geht. Doch der „Wochenblick“ blättert die manipulative Berichterstattung auf. Die Redaktionsleiterin Elsa Mittmannsgruber war vor Ort und sprach mit den Demonstranten sowie mit Edith Brötzner, der Gründerin der Initiative #ÖSTERREICHistFREI und Mitveranstalterin der Demo.

Fazit: Wir trafen ganz normale, besorgte Menschen, die ganz genau wissen, was sie an der Politik kritisieren. Sie leugnen nicht die Existenz von Corona, sondern hinterfragen lediglich die Sinnhaftigkeit der Maßnahmen. Dabei stützen sie sich, entgegen anderslautender Vorwürfe, sehr wohl auf wissenschaftliche Fakten. Nur eben nicht die, die von der Regierung vorgegeben und von den Massenmedien nachgebetet werden.