Drama in Südafrika als Blaupause für Europa?

Drama in Südafrika als Blaupause für Europa?; Foto: © korrekter.com
Drama in Südafrika als Blaupause für Europa?; Foto: © korrekter.com
Drama in Südafrika als Blaupause für Europa?; Foto: © korrekter.com
Drama in Südafrika als Blaupause für Europa?; Foto: © korrekter.com

Stellen Sie sich vor: Der Präsident der drittstärksten Partei im Bundestag oder sonst wo in einem westlichen Land würde vor einer johlenden Menge herumtanzen und ins Mikrofon schreien «Tötet sie, die ‚Minderheit‘, tötet sie, töööötet sie! Schlitzt ihnen die Kehle auf und erschiesst sie, die ‚Minderheit‘, bumm, bumm, bäng!». Die Menge springt im Takt und schreit synchron «bumm, bumm, bäng!!». Und in einem TV-Interview konstatiert derselbe Parteipräsident lächelnd: «Ich habe nicht dazu aufgerufen, die ‚Minderheit‘ zu töten… zumindest bis jetzt nicht. Für die Zukunft kann ich für nichts garantieren». Bevor Sie nun empört und angewidert ob solcher Zeilen den Kopf schütteln, sollten Sie wissen, dass genau dies derweil in Südafrika geschieht, nämlich der Minderheit Südafrikas: den Buren und der weißen Bevölkerung insgesamt!

Hier weiterlesen.