Europas Übernahme – Jeder will dabei gewesen sein

In Partylaune kommen die Geflüchteten in den Booten nach Lesbos. Lachend wird ein Messer gezeigt.; Foto: © korrekter.com
In Partylaune kommen die Geflüchteten in den Booten nach Lesbos. Lachend wird ein Messer gezeigt.; Foto: © korrekter.com
In Partylaune kommen die Geflüchteten in den Booten nach Lesbos. Lachend wird ein Messer gezeigt.; Foto: © korrekter.com
In Partylaune kommen die Geflüchteten in den Booten nach Lesbos.
Lachend wird ein Messer gezeigt.; Foto: © korrekter.com

Die EU ist nicht in der Lage oder willens, Europas Grenzen zu schützen. In der arabischen Welt gilt unsere Heimat inzwischen als Beuteland. Wenn man auf arabischen Webseiten liest, beschleicht einen das Gefühl, dass jede Familie ein Mitglied nach Europa losgeschickt hat. Es gibt unzähliche Seiten bei Facebook, in denen alle nötigen Informationen zu finden sind, wie man die illegale Einreise bewältigt. Jeder will seinen Enkeln später erzählen können, dass sie dabei waren und geholfen haben, Europa einzunehmen und in einen Islamischen Staat zu verwandeln. Die vom Mainstream als „Flüchtlinge“ bezeichneten zumeist jungen Männer senden daher auch Videos in die Heimat, wie das aktuelle, das junge Männer lachend bei der Überfahrt über das Mittelmeer zeigt. Ihr Ziel ist Lesbos und von dort geht es vermutlich weiter nach Mitteleuropa. Der islamistische Wolfsgruß wird ebenso gezeigt wie das Victory-Zeichen, was für „Sieg“ steht. Mit den Videos soll Stärke demonstriert werden, daher ist wahrscheinlich auch ein Messer im Spiel… (mo)