Theo van Gogh – Wir vergessen nicht!

Theo van Gogh, Opfer islamistischen Terrors; Foto: © korrekter.com
Theo van Gogh, Opfer islamistischen Terrors; Foto: © korrekter.com
Theo van Gogh, Opfer islamistischen Terrors; Foto: © korrekter.com
Theo van Gogh, Opfer islamistischen Terrors; Foto: © korrekter.com

Gedenken an Theo van Gogh und alle Terror-Opfer des Politischen Islams in Europa

Am 2. November 2004 wurde der niederländische Filmemacher und Islamkritiker Theo van Gogh vom marokkanischen Moslem Mohammed Bouyeri in Amsterdam ermordet. Der Marokkaner war zornig über den Film „Submission“ (Unterwerfung), in dem Theo van Gogh zusammen mit der damaligen niederländischen Parlaments-Abgeordneten Ayaan Hirsi, eine Ex-Moslemin aus Somalia, in künstlerischen Form auf die Unterdrückung der Frau im Politischen Islams einging.

Frauenfeindliche Koranverse auf nackter Frauenhaut, nur durch einen halbdurchsichtigen Schleier verdeckt, stellte für den Moslem Mohammed Bouyeri eine solch schwerwiegende „Beleidigung“ des Islams dar, dass er den 47-jährigen Filmemacher, der am frühen Morgen auf seinem Fahrrad auf dem Weg zu seiner Arbeit war, anschoss und erstach.

Die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) reist seit 2015 jedes Jahr mit einer Delegation nach Amsterdam, um am 2. November am Denkmal von Theo van Gogh einen Kranz niederzulegen und dem Islamkritiker zu gedenken. 2020 ging es wegen der Corona-Maßnahmen leider nicht. Daher dieses Video, um an seinen Todestag zu erinnern.

➡️ Mitglied werden bei BPE /Bürgerbewegung Pax Europa https://paxeuropa.de/aktiv-werden/spenden/