Grundgesetz ist keine Frage der Mehrheit

Grundgesetz ist keine Frage der Mehrheit

Das ist ja unglaublich was ich im TV sehen muss, da frage ich mich welches Verständnis für Demokratie hier besteht. Vielleicht fahre ich gleich beim Möbelhaus vorbei oder esse noch eine Bratwurst, wenn ich noch reinkommen. Bravecto – pures GIFT für den Hund Ethikrat-Professorin: Die gewichtigen Gründe, die gegen Impfpflicht sprechen https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/ethikrat-professorin-die-gewichtigen-gruende-die-gegen-impfpflicht-sprechen-li.204832 Frauke Rostalski: „Sie ist seit 2018 Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität zu Köln und seit 2019 Sprecherin der Forschungsstelle „Recht und Ethik der digitalen Transformation“ an der Universität zu Köln. Eine allgemeine Impfpflicht, ob nun für Risikogruppen oder gar für alle Erwachsenen, lässt sich aus meiner Sicht nicht rechtfertigen. Die Maßnahme ist schon deshalb nicht verhältnismäßig, weil wir nicht alles getan haben, um die Menschen zu einer freiwilligen Impfung zu motivieren. Ich denke hier etwa an Anreize oder niedrigschwellige, aufsuchende Angebote, die in anderen Ländern sehr erfolgreich waren. Es ist insoweit für mich auch nicht nachvollziehbar, weshalb wir nicht zunächst einmal evaluieren, wie weit uns andere, sehr eingriffsintensive Maßnahmen tragen – etwa die bevorstehende verpflichtende Impfung für Angehörige medizinischer Berufe oder die weitreichenden 2G-Regelungen. Können wir wirklich verlässlich sagen, dass diese Schritte nicht genügen, um die Intensivstationen zu entlasten? Die vierte Welle dürften die 2G-Regelungen dem Anschein nach gebrochen haben.“