Indien: Der Minakshi-Tempel | Stätten des Glaubens

Indien: Der Minakshi-Tempel | Stätten des Glaubens | Doku | ARTE

Die Reihe zeigt 15 der schönsten Sakralbauten der Welt und erzählt, was dort im Laufe eines Tages passiert. Neben der Architektur widmet sie sich den Riten der Menschen, die diese Orte zum Leben erwecken. In dieser Folge: Der Grundriss des Minakshi-Tempelkomplexes im südindischen Madurai hat die Form eines Mandalas. 30 Millionen bunte Figuren schmücken die Gebäude … Der Grundriss des sechs Hektar großen Minakshi-Tempelkomplexes im südindischen Madurai hat die Form eines Mandalas, die im Hinduismus als heilig gilt. Circa 30 Millionen bunte Figuren schmücken die zwölf Haupttürme und Nebengebäude des religiösen Bauwerks und erzählen von den Abenteuern unterschiedlicher Gottheiten. Jeden Abend herrscht in dieser Tempelanlage eine ganz besondere Atmosphäre, denn zahlreiche Gläubige strömen bei Sonnenuntergang herbei, um die Vereinigung des Hauptgottes Shiva und seiner tamilischen Geliebten Minakshi zu feiern, der dieser Tempel gewidmet ist.

Dokureihe, Regie: V. Legendre, A. Barbier-Bouvet (F 2018, 26 Min)
Video auf YouTube verfügbar bis zum 18/03/2021



(Quelle)