Lass DAS nie mit dir machen! (Fiese Psycho-Tricks der Personaler) | Martin Wehrle

Lass DAS nie mit dir machen! (Fiese Psycho-Tricks der Personaler)

Welche Fragen im Vorstellungsgespräch sind eine Zumutung – und was soll man als Bewerber dann antworten? Welches Verhalten der Firmen beim Bewerbungsgespräch weist darauf hin, dass Sie es mit einem miesen Arbeitgeber zu tun haben? Und wie kann es Ihnen gelingen, aus dem Verhalten der Firma beim Vorstellungsgespräch, etwa durch die Wartezeiten, die richtigen Schlüsse auf das zu ziehen, was Sie als Mitarbeiter oder Mitarbeiterin im Arbeitsalltag erwarten würde? In jedem Vorstellungsgespräch und Bewerbungsgespräch kommen typische Fragen und Antworten vor. Es kommt auf einen überzeugenden Auftritt an, zum Beispiel bei der Selbstpräsentation. Das gilt für Berufseinsteiger/Ausbildung /Duales Studium genauso wie für Führungskräfte/Teamleiter, vor Ort genauso wie beim Video-Interview (Online) oder am Telefon. Wer den Ablauf im Vorstellungsgespräch (Dialog Beispiel) und die Selbstpräsentation beherrscht und die Phasen des Bewerbungsgespräches kennt, weiß Antwort auf klassische Fragen wie: „Erzählen Sie etwas über sich?“, „Warum sollten wir Sie einstellen?“, „Wo sehen Sie sich in 5 Jahren“ oder warum diese Firma die richtige ist („Warum haben Sie sich bei uns beworben?“). Ein Vorstellungsgespräch kann auf Deutsch oder Englisch stattfinden, die Fragen und Antworten sind ähnlich, ob im Handwerk oder als Krankenschwester, ob als Industriekauffrau oder Justizfachangestellte, ob als Verwaltungsfachangestellte, medizinische Fachangestellte Erzieherin, Lehrer, ob als Ingenieur oder Betriebswirt oder im öffentlichen Dienst (z.B. Uni/Universität, Polizei). Martin Wehrle gibt Ihnen Tipps fürs Vorstellungsgespräch (Beispiel), vom Negativbeispiel bis zum Positivbeispiel, und zwar für alle Themen/Ausgangssituationen: für Corona, für Quereinsteiger, für Rollenspiele, für Erstgespräche und Zweitgespräche (zweite Runde). Dieses Video warnt vor miesen Arbeitgebern und Warnzeichen.



(Quelle)