Migrantenflut Kanaren: Europas Spiel mit dem Feuer und kein Ende in Sicht | Patriotischer Rebell

Migrantenflut Kanaren: Europas Spiel mit dem Feuer und kein Ende in Sicht


Die Kanaren sind längst zum neuen Migranten-Hotspot in Europa geworden. Seit September 2020 erleben die Kanarischen Inseln eine wahrhaftige Migrantenflut. Täglich erreichen neue Boote aus Afrika die Inseln. Natürlich denkt man nicht an eine Rückführung, erzeugt gar Spannungen. EU schiebt die Verantwortung auf Spanien und umgekehrt. Dieses Spiel kostet jenen Steuerzahlern Geld, die dank der Corona-Maßnahmen ohnehin schon auf eine zerstörte Existenz blicken. Da der Widerstand gegen illegale Migranten wächst, suchen sie Orte, wo noch nicht so viele patriotische Aktivisten tätig sind. Demzufolge werden immer mehr illegale Migranten in Puerto de la Cruz (Teneriffa) gesichtet. Im einst beschaulichen Urlaubsort sammeln sich jetzt überall Migranten, weshalb sich Touristen sowie Einheimische sichtbar unwohl fühlen. Das der „Kampf“ um Europas Sicherheit auf den Kanaren ausgetragen wird, daran dachte vor einigen Jahren niemand. Die VOX-Demonstration am 20. Februar 2021 wird die Karten neu mischen. Sie machen mich Sorgen um illegale Migranten, aber nicht um Europas Völker. Schluss mit dieser volksfeindlichen Politik – die Festung Europa lebt! _


Quelle