Muslime treiben Macron-Maskenträger mit Gürteln durch Berlin-Neukölln

Muslime treiben Mann mit Macron-Maske mit Gürteln durch Berlin-Neukölln; Foto: Screenshot Twitter
Muslime treiben Mann mit Macron-Maske mit Gürteln durch Berlin-Neukölln; Foto: Screenshot Twitter
Muslime treiben Mann mit Macron-Maske mit Gürteln durch Berlin-Neukölln; Foto: Screenshot Twitter
Muslime treiben Mann mit Macron-Maske mit Gürteln durch Berlin-Neukölln; Foto: Screenshot Twitter

In den vergangenen Tagen gab es in Berlin-Neukölln muslimische Proteste gegen Emmanuel Macron. Am Sonnabend wurde nun jemand mit Macron-Maske verkleidet, an einen Strick gefesselt, von arabischsprachigen Männern die Sonnenallee hinuntergeführt und mit Gürteln gepeitscht- mitten in Berlin!

Es soll sich um eine Aktion des syrischstämmigen Youtubers Fayez Kanfash handeln, der in Berlin lebt. Kanfash soll bereits am Samstagabend von der Polizei mindestens kurzzeitig festgenommen worden sein. Er soll gemeinsam mit der Person mit Macron-Maske auf dem Alexanderplatz unterwegs gewesen sein. Folgendes Twitter-Video zeigt, wie ein Mann von Polizisten abgeführt wird – ob es sich dabei um Kanfash handelt, ist unbestätigt:

Islamist Syein210 schreibt dazu, dass so die Wut über Zeichnungen des muslimischen Propheten aussieht. Jeder soll heranzoomen und hinsehen und die Menschen damit in Angst versetzen.

„Wenn Sie die islamische Scharia anwenden, werden die hohen Kosten und die Ungerechtigkeit enden und Sicherheit und Schutz werden Vorrang haben. Bis dahin haben wir Konflikte, Kriege und Armut.“

Screenshot Twitter
Screenshot Twitter

Es ist nicht nur, dass diese Leute ihre Gewaltbereitschaft offen zur Schau stellen, sie scheuen auch nicht davor zurück, Unschuldige einen Kopf kürzer zu machen. Die Kampfansagen gegen Macron sind ein Ausdruck von abgrundtiefem Hass auf den Westen. Sie gelten allen Ungläubigen, auch uns.