Oberst a.D. Ralph Thiele im Gespräch mit Alexander Marguier – „Dann sehe ich schwarz für die Ukra… | Cicero

Oberst a.D. Ralph Thiele im Gespräch mit Alexander Marguier – „Dann sehe ich schwarz für die Ukra...

Machen wir uns etwas vor, wenn wir glauben, Russland durch Sanktionen in die Knie zwingen zu können? Die Hinweise verdichten sich jedenfalls, dass die Strafmaßnahmen des Westens vor allem den europäischen Ukraine-Unterstützern schaden. Ohnehin sieht es aus westlicher Sich derzeit nicht gut aus, was den Krieg in der Ukraine betrifft. Der Militärexperte und frühere Bundeswehr-Oberst Ralph Thiele analysiert im Podcast mit Cicero-Chefredakteur Alexander Marguier die aktuelle Situation. Tatsächlich blickt der Oberst a.D. äußerst kritisch das westliche Sanktionsregime gegen Russland. Weil man im Westen nämlich aus einer Blase heraus argumentiere – und in dieser Blase „kommt der Rest der Welt nicht vor“. Sehr viele Staaten würden dieser Tage aber „mit klammheimlicher Freude“ dabei zuschauen, wie sich die alten, als ausbeuterisch empfundenen Industrienationen mit ihren Exportverboten selbst schadeten: „Darum sehen die auch gar nicht diese Notwendigkeit, den Westen bei seinen Sanktionen zu unterstützen.“ Insbesondere die Chinesen könnten sich die Hände reiben. Weitere interessante Einblicke erhalten Sie auf cicero.de Alle unsere Podcast-Angebote finden Sie hier: cicero.de/podcasts Bei Fragen oder Anmerkungen zum Podcast: melden Sie sich gerne bei [email protected]