Schwarze Löcher von unfassbarer Größe entdeckt | Clixoom Science & Fiction

Schwarze Löcher von unfassbarer Größe entdeckt - sind sie eine Gefahr?

Eine Trillion Sonnenmassen bringt dieses Schwergewicht auf die Waage, entstanden aus dem Kollaps einer Raum-Zeit-Tasche. Klingt nach der Entstehungsgeschichte eines grässlichen Monsters, meint aber tatsächlich Schwarze Löcher. Noch existieren diese Riesen nur in der Theorie, aber ihre Existenz ist hochwahrscheinlich. Forschende der Queen Mary University in London nahmen zuerst primordiale Schwarze Löcher ins Visier, also solche, die vor der Formierung großer Galaxien entstanden sind.

Anders als konventionelle stellare oder supermassive Schwarze Löcher entstanden sie nicht aus einer Supernova oder durch das Verschlingen von Sternen, sondern aus dem Kollaps von Gaswolken. Direkt nach dem Urknall waren die Bedingungen im Kosmos demnach so grundliegend anders, dass Schwarze Löcher in allen Größen und Massen entstehen konnten. Wenn es also Schwarze Löcher in Größe einer Haarspange geben konnte, warum dann nicht auch extrem große Schwarze Löcher? Diese Theorie wurde durch Computer simuliert und ausgewertet. Das Ergebnis?! Schwer möglich, dass es solche Giganten gibt. Sie würden sich außerhalb von Galaxien aufhalten und den Raum kontrollieren. Außerdem erhoffen sich Forschende von diesen Kraftprotzen eine Erklärung zur Dunklen Materie.



(Quelle)