Skandal: Vater von Opfer jetzt als Gefährder gelistet!

Marcus Hempel starb am 29.09.2017 durch einen Syrer; Foto: © KORREKTER!
Marcus Hempel starb am 29.09.2017 durch einen Syrer; Foto: © KORREKTER!
Marcus Hempel starb am 29.09.2017 durch einen Syrer; Foto: © KORREKTER!
Marcus Hempel starb am 29.09.2017 durch einen Syrer; Foto: © KORREKTER!

Erinnern Sie sich noch an Markus Hempel? Wahrscheinlich lesen Sie nicht oft den Namen in den Merkelmedien, denn Markus Hempel ist ein Opfer der offenen Grenzen. 2017 schlug ein junger Syrer in Wittenberg (Sachsen-Anhalt) den damals 30-Jährigen nieder, woraufhin Markus Hempel verstarb. Der angeblich 17-jährige Schläger kam mit zwei Jahren auf Bewährung davon.

Der Vater ging in Revision, doch wurde diese ohne Angabe von Gründen stillschweigend abgelehnt. Der Fall mag für die Justiz als erledigt gelten, doch kämpft der Vater des Erschlagenen weiter um eine Revision und ist bereit, dafür bis vor den Europäischen Gerichtshof zu gehen. Die Absicht stellt für Merkel offenbar eine Gefahr dar. Karsten Hempel, dessen Sohn vor drei Jahren starb, erhielt in dieser Woche Besuch VØ₦ ĐɆⱤ ₴₮₳₴ł vom Staatsschutz, die ihn darüber informierte, dass er ab sofort als Gefährder gilt.

Der Vater, der selbst Opfer ist, wird auf eine Stufe mit Terroristen und Mördern gestellt. Robert Vogelmann macht in einem bewegenden Video auf diesen Skandal aufmerksam. Hier ist sein schockierender Bericht: