Spielen um jeden Preis | ARTE

Spielen um jeden Preis | ARTE Re:

Die Sportwetten-Branche erlebt einen nie dagewesenen Boom. 2019 wurden allein nur in Deutschland rund 9,3 Milliarden Euro gesetzt, obwohl Sportwetten formell nicht legal waren. Gleichzeitig stieg die Zahl der Spielsüchtigen. Ein neuer Glücksspielstaatsvertrag soll für Ordnung sorgen und die Süchtigen besser schützen. Doch wer gewinnt bei diesem neuen Gesetz? Spieler oder Wettanbieter?

Die Sportwetten-Branche erlebt einen nie dagewesenen Boom. 2019 wurden allein in Deutschland rund 9,3 Milliarden Euro gesetzt, obwohl Sportwetten formell nicht legal waren. Gleichzeitig stieg die Zahl der Spielsüchtigen. Jetzt soll ein neuer Glücksspielstaatsvertrag für Ordnung sorgen: Online-Sportwetten und Online Casinos werden erlaubt und gleichzeitig sollen Spielsüchtige besser geschützt werden. Sportwetter können auf alles, was in der Sportwelt irgendwo passiert, Geld setzen. Und zwar jederzeit, egal von wo, sie brauchen nur eine Internet-Verbindung. Die ständige Verfügbarkeit über das Handy und die schnelle Abfolge von Ereignissen steigert die Suchtgefahr, sagen Experten. Hinzu kommt die omnipräsente Werbung. Vor allem Fußballstars und Bundesligavereine werben massiv für Sportwetten.Die Reportage begleitet die Glückspieler zu einem Zeitpunkt, an dem sich der Markt komplett verändert. Wer gewinnt bei diesem neuen Gesetz? Die Anbieter von Sportwetten oder die Spieler?

Reportage (Deutschland 2021, 32 Min)
Video auf YouTube verfügbar bis zum 02/05/2021