„Von der Seeseite ist Odessa abgeschnitten“ – Interview mit Moritz Gathmann | Cicero

„Von der Seeseite ist Odessa abgeschnitten“ – Interview mit Moritz Gathmann

Seit einer Woche ist Cicero-Chefreporter Moritz Gathmann wieder in der Ukraine unterwegs. Gestern ist er in der südukrainischen Hafenstadt Odessa angekommen, die vom Schwarzen Meer aus durch russische Kriegsschiffe belagert wird. In Odessa selbst verläuft das Leben zwar weitgehend normal – doch nur auf den ersten Blick. Denn wegen der abgesperrten Seewege können die in der Ukraine produzierten Lebensmittel nicht verschifft werden. Das führt zu Knappheit etwa von Sonnenblumenöl auch in Deutschland. Aber das ist nur das kleinste Problem.