Was Sie nicht sehen sollen: Das zensierte Bhakdi-Interview | Boris Reitschuster

Frontbericht aus Charlottengrad | Boris Reitschuster; Foto: Screenshot Youtube
Frontbericht aus Charlottengrad | Boris Reitschuster; Foto: Screenshot Youtube

Nur dank einer Einstweiligen Verfügung des Landgerichts Berlin können Sie dieses Interview jetzt wieder sehen. Youtube hatte es nach wenigen Minuten zensiert. Nachdem es bereits beim ersten Hochladen nach 120.000 Aufrufen in anderthalb Tagen gelöscht wurde. Auch die Sperrung wegen des Videos war laut Landgericht Berlin rechtswidrig. So erfreulich die Gerichtsentscheidung ist – so bitter, dass sie nötig war.

www.reitschuster.de