Wir sind die Macht! – Autonome in der Rigaer Straße | Kontraste – Die Reporter

Wir sind die Macht! - Autonome in der Rigaer Straße | Kontraste - Die Reporter; Foto: Screenshot Youtube
Wir sind die Macht! - Autonome in der Rigaer Straße | Kontraste - Die Reporter; Foto: Screenshot Youtube
Wir sind die Macht! - Autonome in der Rigaer Straße | Kontraste - Die Reporter; Foto: Screenshot Youtube
Wir sind die Macht! – Autonome in der Rigaer Straße | Kontraste – Die Reporter; Foto: Screenshot Youtube

Pflichtprogramm, wenn man wissen möchte, was in gewissen Kreisen der Hauptstadt vor sich geht.

Anwohner sind in Angst, Polizisten machtlos. Im Berliner Innenstadtbezirk Friedrichshain-Kreuzberg haben Linksextremisten eine Art „No-Go-Area“ für Polizisten, Hausverwalter und Journalisten. Auch unliebsame Nachbarn werden drangsaliert und bedroht.

Von der linken Szene als „Freiraum“ verklärt, hat sich rund um zwei teilbesetzte Häuser eine Parallelgesellschaft gebildet, eine Art autonomer Staat im Staat. Doch anders als in linken Wunschträumen und Utopien herrschen dort Gewalt, Kriminalität und autoritäre Strukturen. Die Kontraste-Reporter treffen auf Menschen, die in der Nachbarschaft eine Baugemeinschaft gegründet haben und jetzt zum Ziel von Bedrohungen und Attacken werden.

Viele von ihnen wählen eher links, einer war sogar selbst einst Hausbesetzer und erlebt nun, wie Autonome Metallkugeln in das Kinderzimmerfenster schießen…

Film von Sascha Adamek, Jo Goll und Norbert Siegmund
Erstausstrahlung am 29.09.2020